Ziele / Arbeitsweise:

Der Arbeitskreis Sicherheit der CDU Köln, traf sich Ende November 2010 in den Konferenzräumen der Anwaltskanzlei DLA-Piper zur Wiederaufnahme seiner Arbeit. Unter der Leitung von Herrn Georg Klöcker und Herrn Georg Fessler kamen über 20 Alt- und Neumitglieder des Arbeitskreises zusammen.

Unser Arbeitskreis fokussiert in 2011 auf die Sicherheit unserer Stadt. Hierbei werden die Mitglieder aufgeteilt in eine empirische und eine analytische Arbeitsgruppe.

Anhand von Veedel- und einer elektronischen Mitgliederbefragung, sowie durch Interviews mit sicherheitsbezogenen Berufsgruppen, sowie durch Recherchearbeit und die Auswertung von Fachliteratur, Statistiken und politischen Papieren soll der Sicherheitszustand unserer Stadt nachhaltig erforscht werden, um im Nachgang folgende Ziele zu erreichen:

  • Erarbeitung einer Konzeption zur verbesserten Sicherheit in Köln mit einem politisch umsetzbaren Maßnahmenkatalog, in Abgrenzung zur politischen Konkurrenz
  • Auflistung aller wesentlichen Sicherheitsdefizite sowie der Befindlichkeiten und Bedürfnisse der Bürger in den Veedeln
  • Aktionsplan: Wie können wir akut Abhilfe bei der Beseitigung objektiver Sicherheitsdefizite leisten oder auch Verwaltung und Politik auffordern entsprechende Maßnahmen umzusetzen


Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Falls Sie uns ein Sicherheitsdefizit oder eine sicherheitsrelevante Sorge mitteilen möchten, können Sie dies gerne unter Verwendung folgender E-Mailadresse tun.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir werden Sie regelmäßig über diese und andere Plattformen unserer Partei über den Stand und die Ergebnisse unserer Arbeit informieren.