Auf der alle zwei Jahre stattfindenden Generalversammlung des CDU Stadtbezirksverbandes Kalk haben die anwesenden Mitglieder als Nachfolger des bisherigen Vorsitzenden Karl-Julius Knappertsbusch den 31jährigen Kalker Ortsvorsitzenden und Kreisgeschäftsführer der JU Köln mit einer überzeugenden Mehrheit zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt.
Als Stellvertretende Vorsitzende wurden der Rath/Heumarer Ortsvorsitzende Andreas Henn, das Ratsmitglied und Neubrücker Ortsvorsitzender Stephan Pohl sowie die Kreisgeschäftsführerin der CDA Martina Richter sowie die JU Stadtbezirksvorsitzende Susanne Schenker gewählt. Der engere Kreis des Vorstandes vollzieht damit eine massive Verjüngung.
„Die CDU ist die Volkspartei in Köln und auch in Kalk, deshalb freut es mich sehr, dass wir es geschafft haben Arbeitnehmer, Studenten, leitende Angestellte und Selbstständige in einem breiten Altersspektrum in unserem neuen Vorstand darzustellen. Die CDU Kalk steht auf gesunden Füßen.“ Erklärte der neu gewählte Vorsitzende.
Die weiteren Beisitzer sind:
Darja Dergatschewa, Hildegard Ehlen, Ingeborg Fuß; Ursula Gärtner, Dr. Wolfgang Gärtner, Eva Gärtner-Plückthun, Martin Haneberg, Winfried Hirschochs, Efkan Kara, Julius Knappertsbusch, Michael Lange, Oswald Luhr, Clemens Müller, Peter Peters, Thomas Richter, Mirco Rummler, Philipp Schiffmann, Joachim Sledzinski, Alexander Stöcker, Ulrike Töppig.
Den Stadtbezirksvorstand komplettieren die geborenen Mitglieder als 1. Stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Daniela Topp-Burghard und der CDU Fraktionsvorsitzende in der Bezirksvertretung Jürgen Schuiszill.

Der neue Vorsitzende kündigte an, dass es die wichtigste Aufgabe des neuen Vorstandes sein werde, nicht nur aus der Bezirksfraktion, politische Themen anzupacken, sondern auch aus der Stadtbezirkspartei heraus Meinungsführerschaften zu entwickeln und wichtige Themen zu besetzen. „Wir müssen die Bürger dafür begeistern mit uns Politik zu gestalten. Die CDU steht mitten in der bürgerlichen Gesellschaft, genau da gehört sie hin.“ So Fürstenberg.