Die Kölner CDU der nördlichen Innenstadt leitet den Generationenwechsel ein.

Die Mitglieder trafen sich am Donnerstag im LObby-REstaurant des Kölner Arbeitslosenzentrum e.V., um einen neuen Vorstand zu wählen. Nach der Begrüßung durch den Geschäftsführer Herrn Karl-Heinz Iffland wählten die Anwesenden Florian Weber zum neuen Vorsitzenden. Florian Weber folgt auf Stephan Engelberth, der den Ortsverband zwei Jahre erfolgreich geführt hat. Er wird seine Erfahrung als stellvertretender Vorsitzender weiterhin in die Vorstandsarbeit einbringen. Als weitere Stellvertreter wurden Michael Domgörgen, Michael Gerlach und Wolfgang Micheel-Fischer gewählt. Peter Gottwald, Patrick Kafka, Gertrud Kathrein, Klaus-Peter Langen und Andreas Vesen verstärken den Vorstand als Beisitzer.

Dem großen Interesse der Mitglieder an der aktuellen Entwicklung in Berlin wurde Karsten Möring, direkt gewählter Bundestagsabgeordneter für Köln, mit seinem Bericht aus Berlin gerecht. In Bezug auf die Herausforderungen vor Ort hob Florian Weber (Bild) hervor, dass sich der Vorstand besonders für die Neugestaltung des Ebertplatzes einsetzen wird: „Wir werden dafür arbeiten, dass während unserer zweijährigen Amtszeit der Spatenstich am Ebertplatz gelingt. Das wird unser Veedel sicherer und lebenswerter machen. Gemeinsam mit den vielen engagierten Bürgern vor Ort haben wir eine Chance, die festgefahrene Situation im Herzen unseres Veedels zu lösen.“