Der Schlüssel zum Erfolg.

Schulische und außerschulische Bildung und Erziehung sind die zentralen Schlüssel für das Wohlergehen und den Erfolg der Stadt insgesamt und ein maßgeblicher Standortfaktor. Die CDU Köln besteht ausdrücklich auf dem Erhalt dieser Vielfalt von öffentlichen und privaten Schulen. Seit 1999 sind über 850 Millionen € in die Sanierung und Erweiterung der Kölner Schulen investiert worden. Die CDU spricht sich daher dafür aus, dass zusätzliche Sanierungen im Rahmen Öffentlich-Privater-Partnerschaftsprogramme durchgeführt werden. Die CDU Köln begrüßt ausdrücklich die gebundene Ganztagsschule. Die CDU Köln spricht sich genauso für ein Nebeneinander von Halbtags- und Ganztagsangeboten aus, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu stärken. Die finanzielle Ausstattung der Schulen für eine pädagogische Übermittagsbetreuung mit einem warmen Mittagessen ist aus Sicht der Kölner CDU nicht ausreichend.

Früher und mehr fördern.

Die Förderung von Kindern, ist umso erfolgreicher, je eher sie einsetzt. Daher muss bereits im Kindergarten und in der Grundschule mit der individuellen Förderung auch der hochbegabten Kinder begonnen werden. Die CDU Köln spricht sich für eine stärkere Kooperation zwischen Universität und Schule aus. Die moderne Fortentwicklung der Rheinischen Musikschule wird die CDU Köln auch in Zukunft konstruktiv begleiten. Die CDU Köln fordert einen erhöhten Einsatz von Schulpsychologen und Sozialarbeitern für alle Schulformen und eine bessere Integration in den Schulbetrieb. Zusätzlich setzen wir uns für die Erhöhung der Mittel für die Gewaltprävention und das Anti-Aggressions-Training ein.


Thematische Ansprechpartnerin im Vorstand der CDU Köln:

  • Dr.Helge Schlieben


Beteiligte Arbeitskreise der CDU Köln:

  • Schule und Weiterbildung