Doppel-Etat ist genehmigt: CDU wird jetzt die strategische Arbeit am Haushalt 2018 vorantreiben

„Dass die Bezirksregierung unseren Doppelhaushalt für 2016 und 2017 genehmigt hat, belegt: Wir sind auf dem richtigen Weg“, sagt Bernd Petelkau, Fraktionsvorsitzender der CDU im Rat der Stadt Köln (Foto): „Auch wenn wir immer wieder betont haben, dass der Doppel-Etat genehmigungsfähig ist, setzt eine solche Bestätigung neue Kräfte in der Stadt frei. Die vorläufige Haushaltsführung mit all ihren Einschränkungen ist endlich passé. Stadtverwaltung, freie Träger und all diejenigen, die auf Geld aus dem Haushalt angewiesen sind, haben nun endlich einmal Planungssicherheit für das kommende Jahr.“

Der Blick geht nun nach vorne auf die ambitionierte Entwicklung der Zukunftsstrategie der Stadt“, sagt Oberbürgermeisterin Henriette Reker. „Daran werden wir als CDU intensiv mitarbeiten“, unterstreicht Bernd Petelkau: „Wir können die Geschicke der Stadt nun aktiv steuern, satt immer nur hinterherzulaufen. Das war das vorrangige Ziel des Doppel-Etats – und das haben wir erreicht. Die CDU wird jetzt die strategische Arbeit am Haushalt 2018 vorantreiben. Dann werden wir alles daran setzen, strukturelle Defizite zu beseitigen, Schwerpunkte für Köln zu definieren und mit stabilen Finanzen auch weiterhin für frühzeitige Planungssicherheit zu sorgen.“

Aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus