Erklärung zum Ausscheiden der Beigeordneten Ute Berg

„Die Nachricht, dass sich Wirtschaftsdezernentin Ute Berg in den Ruhestand versetzen lassen möchte, kam für uns unerwartet", betonen die Spitzen des schwarz-grünen Kooperationsbündnisses, Bernd Petelkau und Kirsten Jahn (beide Foto), unisono. „Ute Bergs Wunsch, mehr Zeit für die Familie haben zu wollen, ist nachvollziehbar und verdient unser aller Respekt. Die Kooperationspartner möchten Ute Berg bereits jetzt für ihre geleistete Arbeit für Köln danken. Sie hat in ihrem Resort einiges bewegt und viele Projekte angestoßen“, so Petelkau und Jahn weiter.

2014 Kienitz avaNiklas KienitzDie beiden Fraktionsgeschäftsführer, Niklas Kienitz (CDU) und Jörg Frank (Bündnis 90/Die Grünen), stellen heraus, dass im Kooperationsvertrag die Nachfolge bereits geregelt ist. Der Aufgabenkreis des Dezernats III (Wirtschaft und Liegenschaften) wird nach dem Ausscheiden von Frau Berg mit dem Aufgabenkreis des neuen Verkehrsdezernats zusammengeführt. Die neue Dezernentin, Andrea Blome, tritt ihren Dienst Anfang Januar an. Da Frau Berg ihr Amt bis zum März führt, ist ein geordneter Übergang gewährleistet.

Im Zuge des Wechsels an der Spitze des Wirtschaftsdezernats wollen wir uns mit der zukünftigen Ausrichtung und Struktur der Wirtschaftsförderung befassen, um eine Optimierung und eine Steigerung der Schlagkraft zu erreichen. Dazu werden wir eine Initiative ergreifen“, so Petelkau und Jahn.

B90GRUENE CDUPRESSE

Aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus