Nachruf auf den ehemaligen Ratsherr Dr. Helmut Müller

„Von seiner enormen politischen und fachlichen Erfahrung haben wir alle immer profitieren können“, sagt Ursula Gärtner über Dr. Helmut Müller, der am 8. September im Alter von 92 Jahren verstorben ist. 33 Jahre lang hatte sich das CDU-Urgestein im Rat der Stadt Köln für seine Heimat Brück und die gesamte Stadt eingesetzt.

Zwischen 1961 bis 1994 wurde Dr. Helmut Müller sieben Mal direkt gewählt. „Bis zuletzt hat er mich immer auf örtliche Probleme hingewiesen, damit ich mich darum kümmere“, sagt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Ursula Gärtner, die heute Ratsmitglied für Müllers einstigen Wahlkreis ist: „Ich konnte viel von ihm lernen.“

„Dr. Helmut Müller war langjähriges Mitglied des Fraktionsvorstandes. Er war Vorsitzender des Ausschusses für Landschaftspflege und Grünflächen und hat dort manches zum Positiven bewegt. Und er war auch Mitglied im Gesundheitsausschuss, zuletzt als Sprecher der Fraktion“, würdigt auch Bernd Petelkau, Partei- und Fraktionschef der Kölner CDU, die Verdienste Müllers. Besonders habe sein Herz an der Kulturpolitik gehangen. Viele Jahre war er Mitglied im Ausschuss für Kunst und Kultur und hat dort den Arbeitskreis „Kultur und Bildung" geleitet. In den Jahren nach 1975 initiierte er in der Fraktion eine Serie von Kunstausstellungen Kölner Künstler, die ein ausgesprochen hohes Niveau hatten.

„Für Partei und Fraktion, aber auch persönlich, kann ich für diese herausragenden Leistungen nur meinen größten Respekt aussprechen. In einer Zeit, in der es immer schwieriger wird, Menschen für ein dauerhaftes Engagement zu gewinnen, könnten sich viele an Dr. Helmut Müller ein Beispiel nehmen“, sagt Bernd Petelkau.

„Bei all diesen Leistungen für unsere Stadt darf man jedoch nie vergessen, dass ihm sein Heimatort Brück immer sehr am Herzen lag. Stets war ihm auch seine Familie wichtig, die ihm nicht nur Halt und Unterstützung gewährte, sondern für die er auch da war“, so Ursula Gärtner, die ebenso wie Bernd Petelkau versichert: „Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Angehörigen. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.“

Foto: www.ursula-gaertner.de

Aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus