Auf dem Weg zum hochmodernen Hochschul-Campus


Auf dem Weg zum hochmodernen Hochschul-Campus

Niklas Kienitz: Das Projekt der TH Köln ist ein bedeutender Baustein für die positive Entwicklung im Rechtsrheinischen

Der Stadtentwicklungsausschuss hat die Verwaltung in seiner jüngsten Sitzung beauftragt hat, den Bebauungsplan für das Areal der TH Köln zu entwerfen. Dazu erklärt Niklas Kienitz (Foto), Vorsitzender des Stadtentwicklungsausschusses:

„Die TH Köln hat sich auf den Weg gemacht, um in Deutz einen hochmodernen Hochschul-Campus zu schaffen. Wir unterstützen dieses Vorhaben sehr gerne, weil es ein bedeutender Baustein für die positive Entwicklung im Rechtsrheinischen ist und ein überaus wichtiges Projekt für einen zukunftsfähigen und attraktiven Wissenschaftsstandort Köln ist. Mit dem Beschluss zur Ausarbeitung eines Bebauungsplan-Entwurfs sind wir dem Ziel ein Stück näher gekommen, dem 47.000 Quadratmeter großen Areal ein völlig neues Gesicht zu geben. Die Hochschule selbst möchte, dass die strategische Ausrichtung hin zu mehr Interdisziplinarität in der Lehre und Forschung auch in der Architektur zum Ausdruck kommt. Mit den Entwürfen, die im vergangenen Jahr als Sieger aus Architekturwettbewerben hervorgegangen sind, haben wir dafür bereits den Grundstein gelegt. Ich freue mich schon sehr darauf, wenn sich diese und weitere Bausteine zu einem modernen Campus zusammenfügen. Wir als CDU-Fraktion werden die TH auf dem weiteren Weg jedenfalls nach Kräften unterstützen.“

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Die Daten werden zur Optimierung unserer Webseite und zu Online-Marketingzwecken sowie statistischer Auswertung erhoben. Klicken Sie auf „OK”, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.