Petelkau: „Wir müssen die Situation der Menschen vor Ort deutlich verbessern“.

Der Rat hat sich heute im Rahmen einer aktuellen Stunde mit dem Ankauf mehrerer Großwohnanlagen in Chorweiler durch die GAG beschäftigt.

 

Bernd Petelkau, Vorsitzender der CDU-Fraktion, betonte, ein Erwerb der Wohnungen mache nur Sinn, wenn sich dadurch die Situation der Menschen vor Ort wirklich deutlich verbesserte. „Für notwendige Modernisierungen, Schönheitsreparaturen und eine Verbesserung des Umfelds steht aber kein Cent zur Verfügung, lediglich für den Erhalt der Wohnungen unaufschiebbare Sanierungen sind vorgesehen.

Und für diese Selbstverständlichkeiten sollen die Menschen auch noch zur Kasse gebeten werden“, kritisiert Petelkau.

CDU und FDP fordern die Verwaltung auf, das Stadtentwicklungskonzept Chorweiler-Mitte weiterzuentwickeln und dem Rat bis zum Ende des Jahres 2015 vorzulegen. Darüber hinaus soll die Stadt prüfen, welche Förder- und Sanierungsprogramme genutzt werden können, um die Wohnsituation im Stadtteil zu verbessern.

Petelkau verlangt von GAG und Stadtspitze, alle noch offenen Fragen hinsichtlich eines möglichen Erwerbs der Großwohnanlage zu prüfen. „Es ist wichtig, dass ein eventueller Ankauf ordnungsgemäß und rechtssicher erfolgt“, so Petelkau.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok