...bietet OB Roters wenige Tage vor der Wahl!

Für kreative Vorschläge zur Belebung der Rösrather Straße ist die CDU immer dankbar. Es ist gut, wenn sich Michael Büttgen ("Linus") über die Entwicklung unseres Stadtteils Gedanken macht. Alle Beteiligten, insbesondere die IG Rath/Heumar, die AG der Ortsvereine, die politischen Parteien und die kommunalen Mandatsträger müssen hier zusammenwirken, wenn wir etwas erreichen wollen.

Welch ein Zufall, dass die SPD wenige Tage vor den Kommunalwahlen auf diesen Zug springt. Und OB Roters "will auch mal richtig Geld in die Hand nehmen". Der Wahlkampf lässt grüßen! Diejenigen, die erst wenige Jahre in Rath/Heumar tätig sind, können es wohl nicht wissen: Fakt ist, dass es schon mehrere Anläufe gegeben hat, hier voranzukommen, z. B. auch einen Ideenwettbewerb, dessen Vorschläge im Bürger- und Vereinszentrum ausgestellt worden sind. Diese Ideen umzusetzen kostet aber Geld. Und so ist die Sache in der Vergangenheit daran gescheitert, dass die politische Mehrheit von SPD und Grünen in den Gremien kein Geld für einen so wohlhabenden Stadtteil wie Rath/Heumar in die Hand nehmen wollte.

Nehmen wir Herrn Roters beim Wort, auch und gerade nach den Wahlen.
Und alle Beteiligten sollten sich dann zusammensetzen und das Beste für unseren Stadtteil daraus machen.

Ihr Andreas Henn
Ortsverbandsvorsitzender CDU Rath/Heumar

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok