Ursula Heinen-Esser ist diese Woche als neue Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz im nordrhein-westfälischen Landtag vereidigt worden. Gemeinsam mit Serap Güler, Staatssekretärin für Integration, stellt die CDU Köln nun zwei Regierungsmitglieder. Die Landtagsabgeordneten Braun, Kehrl und Petelkau freuen sich über die Verstärkung.

Dazu Bernd Petelkau, Kreisvorsitzender der CDU Köln: „Die NRW-Koalition leistet gute Arbeit für unser Land. Als Kölner Abgeordnete behalten wir dabei auch die Interessen der größten Stadt NRWs im Blick. Wir gratulieren Ursula Heinen-Esser zur Ernennung als Ministerin. Mit ihrer Expertise wird sie einen wesentlichen Teil zum Erfolg der Regierungsarbeit leisten. Braun, Güler, Heinen-Esser, Kehrl und Petelkau: Ein starkes Team in Regierung und Parlament aus Köln für Köln und NRW.“

Hintergrund:

Ursula Heinen-Esser folgt Christina Schulze-Föcking in ihrem Ministeramt und wurde bereits am 24. Mai 2018 von Ministerpräsident Armin Laschet berufen. Zuvor war sie Vorsitzende der Geschäftsführung der Bundesgesellschaft für Endlagerung. Insgesamt sind nun fünf Mitglieder mit Kölner Hintergrund in der Landesregierung tätig. Neben Ursula Heinen-Esser und Serap Güler übernehmen Isabelle Pfeiffer-Poensgen und Yvonne Gebauer Verantwortung in der Landesregierung als Ministerinnen für Wissenschaft und Kultur bzw. für Schule und Bildung sowie Jürgen Mathies als Staatssekretär im Ministerium des Inneren.

Foto v.l.n.r.: Oliver Kehrl, Ursula Heinen-Esser, Bernd Petelkau, Serap Güler, Florian Braun

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok