Gestern haben die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Wissenschaftsrat (WR) in Bonn die Exzellenzcluster bekannt gegeben, die gefördert werden. Darunter befinden sich vier Exzellenzcluster der Universität zu Köln.

Dazu erklärt Dr. Walter Gutzeit, Vorsitzender des AK Hochschule der CDU Köln: „Für die Universität zu Köln ist das Ergebnis der Exzellenzinitiative ein großer Erfolg.

2014 Gutzeit avaDr. Walter GutzeitKöln ist mit seinen 18 Hochschulen mit 100.000 Studierenden, Hochschullehrern und Mitarbeitern ein hervorragender  Forschungsstandort, der nationale und internationale Studierende anzieht.Mit der aktuellen positiven Entscheidung für die vier Exzellenzcluster für Alternsforschung, für Pflanzenwissenschaften, für Märkte & Public Policy sowie für Materie und Licht für Quanteninformation erfährt die Universität zusammen mit der gesamten Wissenschaftsregion weitere Anerkennung und eine langfristige Aufwertung. Als Wirtschaftswissenschaftler freut es mich besonders, dass mit dem ECONtribute-Cluster ein Bereich ausgezeichnet wird, bei dem gesamtgesellschaftliche Anliegen wie Fairness, soziale Mobilität und die Übernahme sozialer Verantwortung  bei der Marktgestaltung Berücksichtigung finden. Die Kölner Wirtschaft, die Kammern und die Politik freuen sich über einen regen Austausch über die Frage, unter welchen Umständen Märkte zu guten Ergebnissen führen und wann mehr Steuerung notwendig erscheint. Interessant wird auch sein, wie sich der Transfer der Forschungsergebnisse auf die wirtschaftliche Praxis gelingen kann."

Beispielfoto: pixabay.com

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok