Pflegesituation in Köln verbessern


Pflegesituation in Köln verbessern

CDU-Fraktion fordert Expertenrunde Pflege und Kompetenzzentrum für die Integration internationaler Pflegekräfte

„Der Bedarf an Pflegekräften wird in den kommenden Jahren nur noch zu decken sein, wenn wir alle Kräfte bündeln. Daher halten wir einen Runden Tisch Pflege für dringend geboten. Zudem sind wir fest davon überzeugt, dass Köln ein Kompetenzzentrum für die Integration internationaler Pflegekräfte braucht“, sagt Ursula Gärtner, sozialpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion. Gemeinsam mit ihrem Bündnispartner hat die CDU daher eine Initiative in den Sozialausschuss eingebracht, die genau das zum Ziel hat.

Ursula Gärtner

„Die einzelnen Akteure auf dem Gesundheitsmarkt haben bereits erhebliche Anstrengungen unternommen, um Fachkräfte zu gewinnen. Leider reicht das nicht aus. Daher möchten wir in einem Runden Tisch Pflege das Thema systematisch, strukturiert und vor allem vernetzt angehen“, führt Ursula Gärtner weiter aus. Als Teilnehmer werden vorgeschlagen Pflegedirektoren Kölner Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen, Leitungen der Berufsfachschulen und Institute für Krankenpflege, Jobcenter/Arbeitsagentur, VHS, Sozialdezernat, Wirtschaftsförderung und ggf. weitere Akteure.

Der zweite Aspekt ist, dass die Integration internationaler Pflegekräfte eine immer größere wird. Ursula Gärtner: „Mit einem neu zu gründenden Kompetenzzentrum könnten wir spezifische Kenntnisse in diesen Fachfragen nutzen sowie Förderprogrammen entwickeln und einsetzen. Alle diese Aktivitäten wären ein wichtiges Signal an die Pflegenden und die Bürgerinnen und Bürger.“

Beispielfoto. pixbay.com

 

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Die Daten werden zur Optimierung unserer Webseite und zu Online-Marketingzwecken sowie statistischer Auswertung erhoben. Klicken Sie auf „OK”, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.