CDU-Fraktion: Macht eine Steuer auf Einwegverpackungen auch für Köln Sinn?

Nachdem der Gemeinderat der Stadt Tübingen beschlossen hat, eine Steuer auf Einwegverpackungen einführen zu wollen, möchte die Kölner CDU-Fraktion mit einer Anfrage klären, ob dieses Vorgehen auch für Köln Sinn machen würde.

2014 Petelkau avaBernd PetelkauDazu sagt Bernd Petelkau, Vorsitzender sowie finanzpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion:

„Wir möchten von der Verwaltung einerseits wissen, ob es rechtlich möglich ist, eine solche Steuer in Köln einzuführen. Zudem soll geklärt werden, ob es Erfahrungsberichte oder Prognosen aus anderen Ländern gibt, die Auskunft darüber geben wie eine solche Steuer zur Reduzierung der Müllmenge beitragen kann. Wenn wir damit die Sauberkeit im öffentlichen Raum deutlich erhöhen können, sollten wir uns ernsthaft mit diesem Thema auseinandersetzen.“

Beispielfoto: Musto

Aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok