Rat beschließt Direktvergabe der ÖPNV-Leistungen an die KVB

„Die KVB bewegt jährlich über 200 Millionen Fahrgäste in ihren Bahnen und rund 70 Millionen Fahrgäste in ihren Bussen. Damit ist sie die zentrale Säule des ÖPNV in unserer Stadt. Mit der Direktvergabe haben wir nun einen bedeutenden Beschluss für die Kölner Mobilität gefasst.

2014 Petelkau avaBernd PetelkauWir möchten, dass die KVB auch in Zukunft die Menschen in Köln bewegt. Darüber hinaus war es uns besonders wichtig, dass die Arbeitsplätze in Köln langfristig gesichert werden“, sagt Bernd Petelkau, Vorsitzender der CDU-Fraktion.

2014 Kienitz avaNiklas KienitzDer Rat der Stadt Köln hat beschlossen, dass die Stadt Köln einen öffentlichen Dienstleistungsauftrag an die KVB vergibt, um in den kommenden 22,5 Jahren das Bus- und Bahnangebot zu übernehmen. Gleichzeitig soll das „KVB Rad“ fortgeführt werden.

Niklas Kienitz, Vorsitzender des Stadtentwicklungsausschusses, erklärt: „In einer wachsenden Stadt wie Köln brauchen wir ein etabliertes und schlagkräftiges Verkehrsunternehmen, um die künftigen Herausforderung erfolgreich zu meistern. Die KVB ist ein solches Unternehmen und gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wollen wir den ÖPNV und die Mobilität in Köln in die Zukunft führen. Wir freuen uns als CDU-Fraktion sehr, dass der Rat der Stadt Köln auf die Leistungen und die Kompetenzen der KVB vertraut.“

Beispielfoto: Musto

Aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok