CDU-Fraktion wird Themen im Polizeibeirat ansprechen

Schüsse und lebensgefährliche Autokorsos – die Berichte über ausufernde Hochzeitsfeiern häufen sich. Die jüngsten Vorfälle ereigneten sich am Wochenende auf der Venloer Straße in Ehrenfeld. Und auch am Rheinboulevard gibt es immer mal wieder kriminelle Vorkommnisse, bei denen ein härteres Eingreifen sinnvoll erscheint.

2014 Petelkau avaBernd PetelkauDazu erklärt Bernd Petelkau, Vorsitzender der CDU-Fraktion sowie des Ausschusses für Verwaltung und Rechtsfragen (AVR):

„Unser Stadtdirektor hat am Rheinboulevard bereits gehandelt und die Präsenz des Ordnungsdienstes verstärkt. Wir möchten das Thema im Polizeibeirat ansprechen und dort erörtern, wie die städtischen Maßnahmen von der Polizei flankiert werden können. Denkbar wäre eine unterstützende Videoüberwachung wie sie an anderen Plätzen unserer Stadt bereits erfolgreich eingesetzt wird. Und auch die Problematik ausufernder Hochzeitsfeierlichkeiten mit gefährlichen Autorkorsos und Schüssen muss Thema im Polizeibeirat sein. Wer sich derart unverantwortlich im Straßenverkehr verhält, sollte den dauerhaften Entzug seiner Fahrerlaubnis fürchten müssen. Das wäre ein deutliches Zeichen an diese Chaoten, die mit ihren Aktionen sich und andere in Gefahr bringen.“

Beispielfoto: Musto

Aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok