CDU-Fraktion begrüßt, dass der Stadtdirektor bis zum Sommer für Klarheit sorgen möchte

Dass Konzessionen für Außengastronomien aktuell nur noch für ein Jahr ausgegeben werden, hat bei Gastronomen für Unruhe gesorgt. Grund ist, dass an der Konkretisierung der Gestaltungsregeln für die Stadt gearbeitet wird und es sehr unterschiedliche Beschlusslagen in den Bezirken gibt.

Offenbar wird befürchtet, dass Flächen für Außengastronomie reduziert werden oder sogar ganz wegfallen könnten. Dazu erklärt Bernd Petelkau, Vorsitzender der CDU-Fraktion:

2014 Petelkau avaBernd Petelkau

„Die gastronomische Vielfalt und insbesondere deren Außenbereiche tragen erheblich zur Lebensqualität in unseren Quartieren bei. Daher ist es wichtig, dass die Gastronomen auch weiterhin Planungssicherheit für ihre Außengastronomien haben. Aber wir sehen auch, dass die Barrierefreiheit einen hohen Stellenwert in unserer Stadt haben muss. Das ist der Klassiker, bei dem zwischen zwei Interessen ein sensibler und angemessener Ausgleich stattfinden muss. Unser Stadtdirektor hat diesen Prozess angestoßen und bereits bekräftigt, dass in jedem Einzelfall die örtlichen Gegebenheiten geprüft werden und daher auch ganz individuell entschieden wird. Nach unserer Rückfrage hat er uns versichert, dass die Gastronomen bis zum Sommer diesen Jahres Klarheit darüber haben werden, wie es für ihre Außengastronomie weitergeht. Wir werden das Thema im Ausschuss für Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen konstruktiv begleiten.“

Beispielfoto: Musto

Aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok