Der Stadtbezirk Kalk hat in den vergangenen Jahrzehnten einen enormen Strukturwandel vollzogen, der noch nicht abgeschlossen ist. Traditionelle Großindustrieunternehmen weichen innovativen mittelständischen und kleinen Unternehmen aus vielversprechenden Zukunftsbranchen.

Der Stadtbezirk entwickelt sich durch die Ansiedlung städtischer Dienststellen sowie des Polizeipräsidiums und der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW zum Verwaltungsstandort. Die anstehende Modernisierung und der Ausbau des Ingenieurwissenschaftlichen Zentrums der Technischen Hochschule Köln wird weit in den Stadtbezirk Kalk hineinwirken und wertet das Rechtsrheinische weiter auf.

Gleichzeitig ist der Stadtbezirk geprägt durch seine großen Grün- und Naherholungsgebiete in den Außenbezirken, deren positive Klimawirkung Bedeutung für die gesamte Stadt haben.

Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat am 27. November 2019 im Stadtbezirk Kalk getagt, um sich mit den Themen auseinanderzusetzen, die für den Bezirk von besonderer Bedeutung sind. Wir möchten die Erneuerung gemeinsam mit den Menschen vor Ort positiv gestalten und vorantreiben. Dafür haben wir uns in Kalk insbesondere mit den Bereichen Mobilität und Stadtentwicklung beschäftigt:

Mobilität

Einsatz längerer Stadtbahnzüge auf der Linie 9 und weiterer Ausbau des ÖPNV:

Im Zuge der Verlängerung der Stadtbahnwagen auf der Linie 1 wird die KVB Züge einer neuen Generation kaufen. Diese haben zwischen den einzelnen Abteilen keine außenliegende Kupplung, das bedeutet deutlich mehr Platz für Bahnfahrer. Die CDU setzt sich dafür ein, dass dieser neue Wagentyp auch schnellstmöglich auf der Linie 9 eingesetzt wird, um zusätzliche Kapazitäten im ÖPNV zu schaffen.

Darüber hinaus soll die Erreichbarkeit der Außenstadtteile insbesondere in den Randzeiten und an Wochenenden durch erweiterte Angebote im ÖPNV ausgebaut werden.

Der Ausbau des P+R-Platzes an der Endhaltestelle Königsforst ist ein wichtiges Vorhaben, das baldmöglichst realisiert werden sollte. So können mehr Pendler aus dem Bergischen zum Umsteigen auf die KVB ermuntert werden und der Parkplatzsuchverkehr wird aus den Wohngebieten in Rath/Heumar herausgehalten.

Sharing-Angebote auch im Stadtbezirk Kalk ausweiten:

Die CDU-Fraktion setzt sich dafür ein, die Angebote von Car- und Bike-Sharing auch im Stadtbezirk Kalk auszuweiten. Um Sharing-Angebote auch in den Außenbezirken zu realisieren, soll die Stadtverwaltung Verhandlungen mit den Anbietern führen, die bislang hauptsächlich Angebote in der Innenstadt vorsehen.


Verkehrsknoten Frankfurter Straße/Rösrather Straße anpacken:

Diese Kreuzung ist eine der größten Mobilitätsherausforderungen im Stadtbezirk Kalk. Hier treffen zwei stark befahrene Straßen auf einen Bahnübergang der Linie 9. Aufgrund der langen Schließzeiten verlieren die beiden Straßen-Achsen enorm an Leistungsfähigkeit, ständige Staus sind die Folge. Wir setzen uns dafür ein, dass die Verwaltung nach entsprechenden Beschlüssen nun zeitnah eine Planung für eine grundlegende Lösung vorlegt. Gleichzeitig sollen mit vorgezogenen Maßnahmen erste Verbesserungsschritte erzielt werden.

Wohngebiete entlasten mit zentralen Stellflächen für Kleintransporter:

Die Zunahme der Lieferverkehre hat zur Folge, dass immer mehr Lieferfahrzeuge und Kleintransporter in Wohngebieten verkehren und dort auch über Nacht abgestellt werden. In engen Wohngebieten wird dies häufig zum Ärgernis. Wohngebiete und Stadtteile, die in Nähe von Autobahnanschlüssen liegen, sind davon in besonderer Weise betroffen. Die CDU setzt sich dafür ein, dass in Nähe solcher Gebiete zentrale Stellflächen für diese Klein-Laster zur Entlastung angeboten und ausgewiesen werden. In Neubrück könnte hierzu ein Pilotplatz entstehen.


Stadtentwicklung

Entwicklungsprojekt Hallen Kalk mit mehr Grün und vorbildlichem Bildungscampus fördern

Das städtebauliche Verfahren zu den Hallen Kalk ist mit einem sehr guten Bürgerbeteiligungsverfahren begleitet worden. Wir begrüßen die Ansiedlung des Bildungscampus des Erzbistums Köln im Bereich der Hallen Kalk. Diese „Schule für alle“ ist ein vorbildliches Projekt, von dem wir uns positive Impulse für die Schulentwicklung und Bildungslandschaft im Stadtbezirk erhoffen. Wir werden dieses Vorhaben im weiteren Realisierungsprozess nach Kräften unterstützen.

Gleichzeitig hat das Verfahren dazu geführt, den Grünanteil deutlich zu erhöhen. Im Workshop „Rechtsrheinische Perspektiven“ wurde bereits 2010 festgestellt, dass Grünflächen im Stadtteil Kalk fehlen. Wir setzen uns weiterhin dafür ein, die Grünstruktur zu stärken, z.B. durch sogenannte Hof- oder Taschenparks, sowie Baumpflanzungen in den Straßen. Bei der Sanierung des Bürgerpark Kalk wollen wir erreichen, dass die CDU-Initiativen zur Aufstellung von Trinkbrunnen und zur Errichtung eines Wasserspielplätzes an dieser Stelle umgesetzt werden.


Naturschutz und Erholungswert am Rather See vereinen

Mitten im Dreieck zwischen Neubrück, Brück und Rath/Heumar soll am Rather See ein Badestrand als besonderes Naherholungserlebnis entstehen. Um den wirtschaftlichen Betrieb des Badestrandes gewährleisten zu können, soll hier zusätzlich eine stationäre Wasserskianlage errichtet werden. Gleichzeitig soll über die Hälfte des Sees, der sich in Privatbesitz befindet, und insbesondere des Uferbereichs der Natur zurückgegeben werden. Damit werden Naturschutz und Erholungswert mitten im Stadtbezirk harmonisch miteinander vereint.

Daher unterstützt die CDU-Fraktion die Umgestaltungspläne und spricht sich dafür aus, das geplante Modell für den Rather See gemeinsam mit dem Investor zügig zu entwickeln.


Erhalt des Bürger- und Vereinstreffpunkts „Em Hähnche“

Die CDU-Fraktion begrüßt den Erhalt der Gaststätte „Em Hähnche“ als zentraler Treffpunkt mit Veranstaltungssaal, der für Feierlichkeiten aller Art im Veedel genutzt wird. Sie dankt den Vinzentinerinnen, die das Gelände erworben haben und der Initiative „Rettet das Hähnchen!“. Die CDU unterstützt die Pläne des neuen Eigentümers, nicht nur den Treffpunkt zu erhalten, sondern auf dem Areal u.a. neue Angebote für betreutes Wohnen und Kurzzeitpflege zu errichten.

fraktion vor ort kalk 3

fraktion vor ort kalk 2

 

 

Aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok