CDU-Fraktion möchte zum Umsteigen auf den ÖPNV animieren

Weniger Staus, besserer Verkehrsfluss, sauberere Luft. Das Ziel ist klar, der Weg dorthin  nicht leicht. „Daher werden wir uns Schritt für Schritt dem Ziel nähern müssen. Ein Baustein ist für uns, das Umsteigen auf den ÖPNV attraktiver zu gestalten.

2014 Michel avaDirk MichelWir wollen daher das Angebot an Park-and-ride-Plätzen erhöhen, damit wir mehr Menschen für den Umstieg begeistern und dadurch Autos aus der Stadt heraushalten können“, sagt Dirk Michel, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion.

Ein Antrag von CDU, GRÜNEN und der FDP soll die Verwaltung beauftragen, ein Konzept für Ausbau, Neubau und Erweiterung vorzulegen. Zu prüfen ist, welche Park-and-ride-Plätze erweitert werden können, ob es geeignete Flächen für neue Stellplätze gibt und ob eine Ergänzung um Mobilitäts-Stationen mit E-Ladestationen, Leihrädern oder Carsharing-Angeboten sinnvoll erscheint.

„Bei diesem Thema müssen wir unbedingt auch über die Stadtgrenzen hinaus denken. Kaum ein Pendler wird lange Wege mit dem Auto fahren, einen P&R-Platz auf Kölner Stadtgebiet ansteuern, um dann erst umzusteigen. Daher möchten wir den Nahverkehr Rheinland ins Boot holen, um bereits frühzeitig Angebote zum Umsteigen zu schaffen“, sagt Dirk Michel.

Beispielfoto: pixabay.com

 

Aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok