Politische Gremien müssen das „Stadtentwicklungskonzept Wohnen“ nun kritisch prüfen

Die Verwaltung hat in einer neu eingebrachten Vorlage Wohnbauflächen vorgestellt, die im Rahmen einer stadtweiten Flächenrecherche identifiziert wurden. Sie reagiert damit auf die aktuelle Bevölkerungsprognose
und den sich daraus ergebenden steigenden Bedarf an Wohnraum.

/// weiterlesen...

Petelkau lobt: Endlich ist eine Führung mit klarem Koordinatensystem erkennbar

Bernd Petelkau (Foto), Vorsitzender der CDU-Fraktion, zieht nach den ersten 100 Tagen von Henriette Reker als Oberbürgermeisterin eine durch und durch positive Bilanz: „Henriette Reker hat die OB-Wahl deshalb so überragend gewonnen, weil sie den Menschen versprochen hat, dass es mit ihr kein „weiter so“ geben werde. Dass sie dieses Versprechen hält, zeigt sich schon nach den ersten 100 Tagen ihrer Amtszeit.“

/// weiterlesen...

Stadtdirektor Kahlen läuft seit Jahren den Folgen des demographischen Wandels hinterher

Niklas Kienitz (Foto), Geschäftsführer der CDU-Fraktion, kritisiert mit Blick auf den heute in einem Bericht des Kölner Stadt-Anzeigers dargestellten Fachkräftemangel in der Kölner Verwaltung, dass jede achte Stelle in der Stadt unbesetzt ist: „Für schnelle und hochwertige Dienstleitungen gegenüber den Kölner Bürgerinnen und Bürgern fehlen vor allem Ingenieure, IT-Spezialisten, Ärzte und Erzieherinnen. Stadtdirektor und Personaldezernent Guido Kahlen (SPD) reagierte in den letzten Jahren auf den Personalmangel immer wieder mit Stellenzusetzungen, Leute für diese Stellen hat er aber keine gefunden.“

/// weiterlesen...

 

Bezirksregierung soll überprüfen, wie viele Fahrspuren notwendig und sinnvoll sind

Die Fraktionen von CDU und Bündnis90/Die Grünen im Kölner Rat setzen sich dafür ein, dass die Leverkusener Brücke nach der Sanierung beste Bedingungen sowohl für den motorisierten Verkehr als auch für Radfahrer*innen und Fußgänger*innen bietet.

/// weiterlesen...

SPD hatte im Bundestagswahlkampf 18-monatige Abkühlphase gefordert

Dr. Ralph Elster, Sprecher der CDU-Fraktion im Ausschuss Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen, kritisiert den heute in einem Bericht des Kölner Stadt-Anzeigers angekündigten Wechsel von Ex-Oberbürgermeister Jürgen Roters in eine international tätige Anwaltskanzlei. Die Zeitung berichtet, zu den Aufgaben von Roters in der Kanzlei gehöre es, private Wirtschaft und öffentliche Hand zusammenzubringen.

/// weiterlesen...

Am heutigen Dreikönigstag brachten die Sternsinger den Segen der Weihnacht auch ins Rathaus. Bernd Petelkau, Vorsitzender der CDU-Fraktion, begrüßte die kleinen Könige in seinem Büro. Im Erzbistum Köln sind jedes Jahr über 20.000 Kinder unterwegs, um Geld zu sammeln für Kinder in armen Ländern der Welt. Das Motto der diesjährigen Sternsingeraktion lautet: ,,RESPEKT FÜR DICH, FÜR MICH, FÜR ANDERE!"

/// weiterlesen...

Petelkau lobt Initiative von Oberbürgermeisterin Henriette Reker

Nach den Vorkommnissen am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht fordert Bernd Petelkau personelle Konsequenzen: „Zum wiederholten Mal hat Polizeipräsident Wolfgang Albers eine Lage völlig falsch eingeschätzt – diesmal sogar direkt nach den Ereignissen. Noch am 1. Januar behauptete Albers, die Silvesternacht sei weitgehend friedlich verlaufen.

/// weiterlesen...

Nach den Vorfällen in der Silvesternacht rund um den Hauptbahnhof fordert Bernd Petelkau, Vorsitzender der CDU-Fraktion, solch ein Szenario dürfe sich in Köln niemals wiederholen. „Es darf nicht sein, dass in Köln rechtsfreie Räume entstehen und das Sicherheitsgefühl der Menschen erheblich beeinträchtigt wird“, betont Petelkau.

/// weiterlesen...

„Ich bin angekommen! – Vor Ihnen steht die dankbarste und glücklichste Oberbürgermeisterin Deutschlands.“ Mit diesen Worten eröffnete Oberbürgermeisterin Henriette Reker ihre erste Rede nach der Vereidigung. Sie dankte für die Anteilnahme und Herzlichkeit der Kölnerinnen und Kölner und präsentierte ihren neuen Politikstil – eine Entscheidungskultur der Offenheit und Sachlichkeit. Sie sehe die Stadt Köln vor großen Herausforderungen und bot allen demokratischen Parteien eine faire und gute Zusammenarbeit an.

/// weiterlesen...

Vorsitzende des Stadtentwicklungsausschusses zeigt sich beeindruckt von dem Verfahren

„Die Planungsteams haben herausragende Ergebnisse präsentiert und der Aufwand des sehr aufwendigen Verfahrens hat sich wirklich gelohnt. Die unterschiedlichen Planungsansätze machen deutlich, wie sich das Leben in der Parkstadt Süd entwickeln kann. Wir stehen vor interessanten Perspektiven für das Sanierungsgebiet“, freut sich Birgit Gordes, Vorsitzende des Stadtentwicklungsausschusses, bei der Vorstellung der Planungsansätze für das Gelände rund um den heutigen Großmarkt.

/// weiterlesen...

Aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok