Und das sind die Themen:

·         Transparenz im Chaos der Opern-Baustelle

·         Vertrauen in die Kulturdezernentin ist fundamental erschüttert

·         Ehrenamtskarte kann beantragt werden

·         Haushalt 2018: Bessere Zahlen und Zeitplan eingehalten

·         Es wird Zeit für den weiteren Ausbau der E-Mobilität

·         Mülheim und Ehrenfeld: Aus Güterbahnhöfen werden spannende Quartiere

·         Zwei Fehlerkorrekturen bei Kulturbauten

·         Neue Schulplätze an drei Gymnasien, zwei Realschulen und einer Grundschule

·         Heinzelmännchen-Brunnen wird saniert

·         Erweiterung des NS-Dok beschlossen

·         Kölner Einschätzung zum NRW-Koalitionsvertrag

Ausgabe Juli 2017 online lesen

„Der Standort Marsdorf ist für uns lediglich eine Arbeitshypothese und noch keine abschließende Entscheidung. Das möchten wir bei der Diskussion um die Verlagerung des Großmarkts deutlich festhalten", sagt Bernd Petelkau, Vorsitzender der CDU-Fraktion: „Wir brauchen zunächst Aussagen über ein Betreiberkonzept und über die Wirtschaftlichkeit. Wir sind weiterhin nicht bereit, den Betrieb eines Großmarkts über die Maßen zu subventionieren.

/// weiterlesen...

CDU-Fraktion ist für einen Antrag auf Abberufung

„Wir haben uns die Entscheidung in der Tat nicht leicht gemacht. Aber das Vertrauen in die Arbeit von Susanne Laugwitz-Aulbach ist fundamental erschüttert“, sagt Bernd Petelkau (Foto), Vorsitzender der CDU-Fraktion: „Daher unterstützen die Mitglieder der CDU-Fraktion den Antrag auf Abberufung der Kulturdezernentin.

/// weiterlesen...

„Die Nachricht vom Tod Joachim Kardinal Meisners hat uns überrascht und tief bewegt", sagt Bernd Petelkau MdL, Partei- und Fraktionschef der Kölner CDU: „Kardinal Meisner hat sich zu Lebzeiten immer wieder intensiv in gesellschaftliche Debatten eingeschaltet. Seine Standpunkte hatten mitunter Ecken und Kanten.

/// weiterlesen...

CDU-Fraktion: OB Henriette Reker und Bernd Streitberger sorgen für Transparenz im Chaos der Opern-Baustelle

„Zwei Botschaften sind für mich heute von zentraler Bedeutung", sagt Dr. Ralph Elster (Foto), kulturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Erstens hat Bernd Streitberger mit seiner Mannschaft Klarheit in Kosten, Termine und Strukturen gebracht. Und zweitens hat der Technische Betriebsleiter der Bühnen uns das Vertrauen in das Projekt zurückgegeben.

/// weiterlesen...

Kölner CDU-Fraktion fordert personelle Konsequenzen.

„Die neuen Daten und Zahlen zur Sanierung der Oper sind deutlich schlimmer als erwartet. Wir haben bereits mit schlechten Nachrichten gerechnet, aber auf dieser Baustelle geht es immer noch katastrophaler“, sagt Bernd Petelkau (Foto), Vorsitzender der CDU-Fraktion: „Es macht einen einfach wütend wie unglaublich schlecht ursprünglich geplant und kalkuliert worden sein muss.“

/// weiterlesen...

Kölner CDU-Fraktion lobt schwarz-gelben Koalitionsvertrag für NRW

„Der Koalitionsvertrag gibt einen klaren und überzeugenden Kurs für NRW vor - das ist auch für Köln als größte Stadt des Landes eine gute Nachricht", sagt Dr. Ralph Elster (Foto), Fraktions-Vize der Kölner CDU-Fraktion.

„Dass die Verhandlungen so zielstrebig und zügig zu einem starken Ergebnis geführt haben, zeigt, dass die Mannschaft um Armin Laschet und Christian Lindner an einem Strang zieht. Jetzt müssen wir NRW gemeinsam wieder flott machen", sagt Ralph Elster weiter.

/// weiterlesen...

Und das sind die Themen:

·         Machbarkeitsstudie für Stadion-Ausbau ist der richtige Weg

·         2,2 Millionen Euro für die Erneuerung des Verkehrsleitsystems

·         800 zusätzliche Plätz im Offenen Ganztag

·         Mehr Unterstützung für die Kölner Tanzsparte

·         Schönheitskur für drei Plätze in Chorweiler

·         Der Museumsbus rollt weiter

Ausgabe Mai 2017 online lesen

CDU-Fraktion freut sich über breite Mehrheit für die Einrichtung von 800 neuen Plätzen

„Der Ausbau des Offenen Ganztags hat für uns einen besonders hohen Stellenwert. Das haben wir bereits belegt, als wir im vergangenen Jahr die Erweiterung auf 28.900 Betreuungsplätze auf den Weg gebracht haben. Mit den jetzt beschlossenen 800 zusätzlichen Plätzen - verteilt auf wirklich alle Stadtbezirke - setzen wir diesen Kurs konsequent fort“, sagt

/// weiterlesen...

Teresa De Bellis und Bernd Petelkau begrüßen Schul-Lösung für den Kölner Westen

„Es war wirklich nicht zumutbar: Viele Schüler sollten aus dem äußersten Westen lange Schulwege in den äußersten Süden oder Osten der Stadt in Kauf nehmen. Daher freuen wir uns sehr, dass unser Einsatz für eine wohnortnahe Lösung und damit für kürzere Schulwege nun erfolgreich war“, sagen die CDU-Stadtverordneten Terese De Bellis und Bernd Petelkau (Foto oben):

/// weiterlesen...

Aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok