Ursula Heinen–Esser kandidiert für den Landtag


Ursula Heinen–Esser kandidiert für den Landtag

CDU nominiert die Umweltministerin für den Wahlkreis 18 Köln VI, der Teile der Stadtbezirke Kalk und Innenstadt/Deutz umfasst.


Mit 97 Prozent Zustimmung wurde Ursula Heinen-Esser zur Landtagskandidatin für den Wahlkreis 18 Köln VI gewählt. Der Wahlkreis umfasst Teile der Stadtbezirke Kalk (Höhenberg, Humboldt/Gremberg, Kalk, Neubrück, Ostheim und Vingst) und Innenstadt (Altstadt-Nord, Altstadt-Süd, Neustadt-Nord und Deutz).

Nach den Nominierungen von Florian Braun für Porz und Kalk, Oliver Kehrl für Rodenkirchen, Thomas Welter für Chorweiler und Nippes sowie Bernd Petelkau für Lindenthal hat die CDU Köln nun im fünften von sieben Wahlkreisen große Einigkeit bei der Aufstellung ihrer Kandidatinnen und Kandidaten bewiesen.

Der Kölner CDU-Kreisvorsitzende Bernd Petelkau erklärt: „Ich freue mich sehr, dass sich Ursula Heinen-Esser bereit erklärt hat, für die CDU Köln zu kandidieren. Sie macht als Umwelt- und Landwirtschaftsministerin in Düsseldorf einen tollen Job. Dass sie weiterhin Verantwortung im Land übernehmen möchte, ist gut für unsere Stadt und unsere Partei. Gemeinsam werden wir einen engagierten Wahlkampf führen.“

Vorheriger Artikel