Sicherheit

Foto © Michael MustoCC BY-NC-ND 3.0 Schirmmütze der Schutzpolizei im Gehobenen Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW)

Der AK Sicherheit stellt sich vor:

1. Unsere Ziele und Arbeitsweise:

Der Arbeitskreis soll unseren Mitgliedern die Möglichkeit geben, sich inhaltlich aktiv in die Parteiarbeit einzubringen. Unser Ziel ist es, konstruktive, mutige und tragfähige Lösungen für die wachsenden, sicherheitspolitischen Herausforderungen zu entwickeln. Dabei erarbeiten wir Konzepte und Anträge, die sich mit Ordnungs- und Sicherheitspolitik auf kommunaler, landes- und bundespolitischer Ebene sowie Verteidigungspolitik befassen. Wir laden unsere AK-Mitglieder zu regelmäßigen Sitzungen ein, die sowohl digital als auch in Präsenz stattfinden. Zu AK-Sitzungen oder zu separaten Veranstaltungen, laden wir häufig Experten und führende Politiker aus dem Bereich der Sicherheitspolitik zu einem offenen Austausch ein.

2. Schwerpunktthemen:

  • Personal und Ausrüstung von Sicherheitsbehörden (Polizei, Bundeswehr, Ordnungsamt)
  • Ausländer- und Clankriminalität sowie Abschiebungen
  • Cyber-Sicherheit
  • Angsträume in Großstädten (insbesondere für Frauen)
  • Betäubungsmittel und Drogenproblematik
  • Terrorismus und Extremismus
  • Zunehmende Gewalt im öffentlichen Raum
  • Zunehmende Obdachlosigkeit in Großstädten
  • Ordnung und Sauberkeit im öffentlichen Raum
  • Landes- und Bündnisverteidigung der Bundeswehr
  • Rolle der Bundeswehr in der NATO und EU
  • Zivil-militärische Zusammenarbeit und Amtshilfe der Bundeswehr

3. Leitung und Ansprechpartner:

Operative Leitung:
Andreas Bohl
Stv. Vorsitzender CDU Köln-Deutz
Zur Person: Andreas Bohl

Fachliche Leitung:
Kristian Beara
Stv. Vorsitzender CDU Rondorf, Immendorf, Meschenich und Godorf
Zur Person: Kristian Beara

Ansprechpartner Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen (AVR):
Felix Spehl
Mitglied des Rates der Stadt Köln
Mitglied des Parteivorstands
Zur Person: Felix Spehl

Kontakt zur Arbeitskreis-Leitung:
E-Mail: in Kürze