CDU-Fraktion lobt konsequentes Einschreiten für sichere Silvesterfeierlichkeiten

„Die Einsatzkräfte und Helfer haben in der Silvesternacht einen richtig guten Job gemacht. Dafür sind wir ihnen sehr dankbar“, sagt Dr. Ralph Elster, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU im Rat der Stadt Köln: „Die Kritik an der Polizeiarbeit halte ich unterdessen für haarsträubend und völlig verfehlt. Die Kontrollen waren weder anlasslos noch willkürlich. Im Gegenteil: Die Polizisten sind konsequent eingeschritten und haben dafür gesorgt, dass die Menschen in Köln ein weitgehend friedliches Silvesterfest feiern konnten. Statt zu kritisieren, möchten wir einfach Danke sagen“, so Ralph Elster (Foto).

Der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende hat sich in der Silvesternacht bis gegen 2.30 Uhr selbst ein Bild von der Situation in der Stadt gemacht. „Viele junge Menschen waren auf der Straße. Das Einsatzkonzept hat funktioniert. Überall in der Stadt haben Polizisten kontrolliert und für ein deutliches Sicherheitsgefühl gesorgt“, sagt Ralph Elster: „Diesmal hat auch die Koordination zwischen Landes- und Bundespolizei sowie städtischen Behörden besser funktioniert. Daran haben die Verantwortlichen von Stadt und Polizei – allen voran Oberbürgermeisterin Henriette Reker und Polizeipräsident Jürgen Mathies – gemeinsam mit ihren Mitarbeitern intensiv gearbeitet. Ihnen gilt unser besonderer Dank, genauso wie den städtischen Mitarbeitern, die sich freiwillig als Helfer gemeldet haben, den Ordnungskräften, der Feuerwehr, den AWB-Mitarbeitern und den vielen ehrenamtlichen Kräften, die in der ganzen Stadt im Einsatz waren.“

Nicht unerwähnt bleiben darf das beeindruckende Multimedia-Kunstwerk rund um den Dom. „Dem Dunkel der Nacht, die nicht mehr enden wollte, hat Philipp Geist strahlende Lichter und gute Botschaften entgegengesetzt“, sagt Ralph Elster: „Ich bin immer noch begeistert von dieser faszinierenden Lichtinstallation. Es war einfach beeindruckend schön.“

Aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus