Nach Aus der Internationalen Friedensschule muss Dezernentin Dr. Klein nun endlich handeln

„Jetzt lassen wir keine Ausreden mehr zu. Schuldezernentin Dr. Agnes Kein muss nach dem Aus der internationalen Friedensschule nun endlich handeln und Schulplätze schaffen“, betonen die CDU-Ratsmitglieder Teresa De Bellis-Olinger und Bernd Petelkau.

2014 DeBellis avaTeresa De Bellis-OlingerHeute (14. Februar 2017) hat die Amand GmbH und Co. KG als Gesellschafterin und Darlehensgeberin der Internationalen Friedensschule erklärt, „ihre finanzielle und gesellschaftliche Beteiligung 2014 Petelkau avaBernd Petelkauzum Ende des Schuljahres 2017/2018 einzustellen“. Für Teresa De Bellis-Olinger und Bernd Petelkau bedeutet das dringenden Handlungsbedarf am Standort Neue Sandkaul: „Die Schulverwaltung muss alles dafür tun, die Verhandlungen mit Amand zu einem guten Ergebnis zu bringen, um am Standort eine weiterführende Schule einzurichten. Es ist schon lange der politische Wille, hier ein schulisches Angebot für den großen Bedarf in Widdersdorf, Lövenich und im gesamten Stadtbezirk Lindenthal zu schaffen. Ausreden und Verhinderungstaktiken gab es in der Vergangenheit genug. Jetzt zählt nur ein Erfolg im Sinne der Schülerinnen und Schüler.“

Beispielfoto: pixabay.com

Aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus