CDU-Fraktion lobt das Investitionsprogramm von Bund und Land

Nachdem Bund und Land ihr Investitionsprogramm für den Kita-Ausbau vorgestellt haben, steht fest, dass Köln mit rund 16 Millionen Euro davon profitieren wird. „Das Geld aus Berlin und Düsseldorf bedeutet einen Schub für den Ausbau der Kita-Plätze in Köln“, erklärt Dr. Helge Schlieben, jugendpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion und stellvertretender Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses:

2014 Schlieben avaDr. Helge Schlieben„Vor allem begrüßen wir, dass das Familienministerium die Förderhöchstbeträge für Neubauten von 20.000 auf 30.000 Euro pro Platz deutlich angehoben hat.“

„Mit diesen Maßnahmen kommen wir in Köln unserem Ziel ein Stück näher, bis 2020 eine 50-prozentige Versorgungsquote in der U3-Betreuung zu erreichen“, führt Helge Schlieben weiter aus: „Laut Kölner Verwaltung gibt es aktuell 10054 U3-Plätze. Bis 2020 benötigen, wir rund 16900 Plätze, um die Versorgungsquote von 50 Prozent zu erreichen. Mit dem Rückenwind aus Düsseldorf gilt es nun, in Zusammenarbeit mit freien Trägern und Eltern-Initiativen, zusätzliche Plätze zu schaffen, um junge Familien in Köln noch besser zu unterstützen.“

Beispielfoto: pixabay. com

Aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus