CDU regt neue Standortdiskussion an

Dr. Jürgen Strahl, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, fordert Wirtschaftsdezernentin Ute Berg auf, der Politik kurzfristig neue Standorte – auch überregionale Lösungen - für das Kölner Frischezentrum vorzulegen.

Er äußert sich zufrieden darüber, dass die von der Verwaltung vorgeschlagene Verlagerung nach Marsdorf Medienberichten zufolge keine Mehrheit finden wird.„Bis heute wurde der Politik kein überzeugendes Verkehrs- und Wirtschaftlichkeitskonzept vorgelegt. Daher hat die CDU schon länger gefordert, von diesem Standort abzurücken“, so Strahl.

2014 Strahl avaDr. Jürgen Strahl„Ich begrüße, dass die Standortdiskussion nun neu aufgerollt wird, und erwarte, dass die Wirtschaftsdezernentin Händler und Politik an einen Tisch holt, damit wir gemeinsam mit der Verwaltung in eine erneute Standortdiskussion eintreten können. Da eine kurzfristige Verlagerung nicht realistisch erscheint, gilt es, für den Kölner Süden eine zufriedenstellende Übergangslösung zu finden, bei der die geplante Entwicklung der südlichen Innenstadt in keiner Weise behindert werden darf.“

Beispielfoto: pixabay.com

Aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok