CDU-Fraktion trauert um Birgit Gordes

Die CDU-Fraktion trauert um Birgit Gordes. Die engagierte Ratsfrau und stellvertretende Kreishandwerksmeisterin ist am Donnerstagabend im Alter von 55 Jahren gestorben. "Wir haben bis zuletzt gehofft, dass sie den Kampf gegen ihre schwere Krankheit gewinnen würde. Mit Birgit Gordes verlieren wir eine engagierte, zielstrebige und überaus beliebte Kollegin. Für viele von uns war sie zudem eine gute Freundin und wertvolle Ratgeberin“, sagt Bernd Petelkau, Partei- und Fraktionsvorsitzender der CDU Köln.

Geboren am 30. März 1961 im sauerländischen Neheim-Hüsten entschied sie sich nach der Schule für eine Lehre als Damenschneiderin, holte die allgemeine Fachhochschulreife nach und besuchte die Meisterschule für Mode und Design in München. Dort legte sie die Meisterprüfung ab und kam 1987 nach Köln, um sich in der Innenstadt als Maßschneidermeisterin und Designerin selbstständig zu machen.

Als Handwerksmeisterin bewegt man sich in der Tradition seines Berufs, entwickelt Perspektiven für die Zukunft, steht aber auch für Werte und lebt soziale Verantwortung“, hat Birgit Gordes einst festgestellt. „Und das hat sie in ihrem ehrenamtlichen Engagement, in ihrem politischen Wirken und in ihrem Beruf auch wirklich gelebt“, sagt Bernd Petelkau. Seit 2009 war Birgit Gordes Mitglied im Rat der Stadt Köln, engagierte sich in den Ausschüssen für Bauen, Wirtschaft und Liegenschaften. Seit 2014 hatte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende auch den Vorsitz im Stadtentwicklungsausschuss inne.

In der CDU engagierte sie sich seit 2003 als Mitglied des Kreisvorstandes, zudem war sie in verschiedenen Leitungs-Funktionen im Stadtbezirk 1, Innenstadt und Deutz, und im Ortsverband 11, Innenstadt-Mitte, aktiv. Von 2006 bis 2016 war sie Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der Kölner CDU, von 2013 bis 2015 im MIT-Landesvorstand. Darüber hinaus war sie Mitglied im Vorstand der Handwerkskammer zu Köln und stellvertretende Kreishandwerksmeisterin der Kreishandwerkerschaft. Die Interessen der Stadt Köln vertrat sie außerdem als stellvertretende Vorsitzende im Verwaltungsrat der Sparkasse Köln/Bonn und in der Gesellschaft zur Förderung des Städtebaus „Moderne Stadt“.

Sie hat für die Stadt und in der Stadtgesellschaft Verantwortung übernommen und Engagement gezeigt – vor allem gegenüber den Menschen. Dafür sind wir ihr sehr dankbar“, sagt Bernd Petelkau: „Die CDU wird Birgit Gordes ein ehrendes Andenken bewahren. Unsere Gedanken sind bei ihrem Mann und ihrer Familie.“

Aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok